Hinweise zur Briefwahl

Sollten Sie am 26.05.2019 oder am 16.06.2019 verhindert sein bzw. können oder wollen Sie Ihr Wahllokal nicht persönlich aufsuchen, können Sie ab sofort Briefwahlunterlagen beantragen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Briefwahlunterlagen zu beantragen.

1. Möglichkeit: Briefwahl ONLINE beantragen

Mit dem Online-Wahlscheinantrag können Sie die Briefwahlunterlagen bis 21.05.2019 (Dienstag), 23.00 Uhr beantragen. Wenn Sie dies z.B. mit einem Smartphone erledigen wollen, dann  nutzen Sie ganz bequem den auf der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckten QR-Code.

Bei persönlicher Abholung der Briefwahlunterlagen aus der Amtsverwaltung können Sie den Online-Wahlscheinantrag übrigens noch bis 24.05.2018 (Freitag), 18.00 Uhr nutzen.

2. Möglichkeit: Wahlbenachrichtigung

Sie können die Wahlbenachrichtigung (die Ihnen kürzlich zugeschickt wurde) benutzen, um einen Wahlscheinantrag persönlich beim Amt Hagenow-Land abzugeben oder per Post an das Amt zu versenden.

Wenn Sie den Postweg nutzen wollen, dann senden Sie den Antrag in einem frankierten und adressierten Umschlag an das Amt Hagenow-Land, ansonsten wird er von der Post nicht befördert.

Sie können den Antrag auch per Fax an folgende Nummer schicken: 03883 / 6107-35

(Bitte vergessen Sie nicht Ihre Unterschrift auf dem Antrag.)

3. Möglichkeit: Formloser schriftlicher Antrag

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Die Briefwahlunterlagen können nur an andere Personen ausgehändigt werden, wenn sie einen vom Antragsteller unterschriebenen Wahlscheinantrag (auf der Wahlbenachrichtigung) oder eine schriftliche Vollmacht vorlegen.
  • Die reguläre Ausgabe von Briefwahlunterlagen erfolgt bis zum 21.06.2019 (Freitag), 12.00 Uhr.
  • Bitte schicken Sie die Wahlbriefe so rechtzeitig ab, dass sie noch vor dem Wahltag beim Amt Hagenow-Land eingehen. Wahlbriefe die nach 18.00 Uhr am Wahltag eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Podacast-Serie des NDR zur Kommunalwahl

"Dorf - Stadt - Kreis"

info
© Amt Hagenow-Land

Der NDR veröffentlicht im Vorfeld zu den Kommunalwahlen eine sehr informative Podcast-Serie, welche sich rund um die verschiedensten Themen wie kommunale Selbstverwaltung, Kommunalpolitik oder Kommunalfinanzen dreht.

In interessanten, zu einer Serie zusammengestellten Radiobeiträgen gibt es z.B. Antworten auf Fragen wie "Woher erhalten die Gemeinden ihr Geld"; "Warum gibt es reiche und arme Gemeinden"; "Welche Aufgaben oder Einflusmöglichkeiten hat denn eine Gemeindevertretung" oder "Warum gibt es ein Amt", usw. Es lohnt sich, hier mal reinzuhören.

Hier geht zur Podcast-Serie des NDR