Zurück zur Listenansicht

07.03.2019

Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Strohkirchen

Jagd
© CC0 Public Domain

 

Jagdgenossenschaft Strohkirchen

-Die Bürgermeisterin als Notjagdvorstand der Jagdgenossenschaft Strohkirchen-

 

 

Zu der am 05.04.2019 im Gemeindehaus Strohkirchen, Gartenstraße 6 in 19230 Strohkirchen um 18:00 Uhr stattfindenden konstituierenden Sitzung der Jagdgenossenschaft Strohkirchen lade ich hiermit alle Jagdgenossen recht herzlich ein.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung sowie Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit durch die Bürgermeisterin als Notjagdvorstand der JG Strohkirchen
  2. Beschluss über die Teilnahme von Jagdpächter, die keine Jagdgenossen sind, an der Jagdgenossenschaftsversammlung Strohkirchen
  3. Beschluss über die Genehmigung der Tagesordnung
  4. Information über die gegenwärtige jagdrechtliche Situation in der Jagdgenossenschaft Strohkirchen durch den Sachbearbeiter der unteren Jagdbehörde des LK Ludwigslust-Parchim
  5. Beschluss einer Satzung für die Jagdgenossenschaft Strohkirchen (Mustersatzung für Jagdgenossenschaften des Landes M-V mit einer Veränderung in § 5 Abs. 6)
  6. Wahl des Jagdvorstandes
  7. Wahl der Kassenprüfer
  8. Beschluss über die Bestätigung der Abrundungsverfügung der Jagdbezirksgrenze zwischen dem gemeinschaftlichen Jagdbezirk Strohkirchen und den Eigenjagdbezirken der Landesforst M-V, Forstamt Jasnitz vom 04.06.1993
  9. Beschluss über die Bestätigung der Verpachtungsbeschlüsse der Jagdgenossenschaft Strohkirchen vom 09.04.2011 und 26.04.2013 mit Anpassung der Jagdpachtverträge unter Berücksichtigung der einschlägigen Rechtsnormen
  10. Beschluss über den Beitritt der Jagdgenossenschaft Strohkirchen in den Arbeitskreis der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden im Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern  
  11. Bericht der Kassenprüfer
  12. Beschluss über die Entlastung des „alten Jagdvorstandes“
  13. Beschluss über die Verwendung des Reinertrages aus der Jagdpacht
  14. Bericht der Jagdpächter
  15. Diskussion/Sonstiges
  16. Schlusswort
  17. gemütliches Beisammensein

Es wird in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass die Versammlung der Jagdgenossen nicht öffentlich ist. Darüber hinaus wird gebeten, geeignete Eigentumsnachweise (Kopien der Grundbuchauszüge, Katasterauszüge oder ähnliches) die nicht älter als zwei Jahre sein sollten, mitzubringen, damit der Vorstand das Jagdkataster entsprechend aktualisieren kann.

Die Bürgermeisterin der Gemeinde Strohkirchen
als Notjagdvorstand der Jagdgenossenschaft Strohkirchen
Romanowski