Türinformation

Information

Sitzungen der Gremien

Sehr geehrte Kommunalvertreterinnen und Kommunalvertreter,
sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

wir empfehlen unseren Gemeinden mit den öffentlichen Sitzungen frühestens ab 25.05.2020 zu beginnen und hoffen, dass die langsam vorgenommenen Lockerungen zu den Beschränkungen aus der Coronapandemie haltbar sind.

 

Für die Sitzungen müssen selbstverständlich Mindestabstände für Teilnehmer und Besucher eingehalten werden.

 

So sind für jede Sitzung individuell die Größe des Sitzungsraumes und die Teilnehmeranzahl zu prüfen.

 

Für die Besucher wird die durchschnittliche Anzahl der Gäste der letzten Sitzungen zugrunde gelegt. Deshalb kann es sein, dass der Sitzungsort verlegt werden muss oder nicht allen Gästen zum Sitzungsort der Zugang gewährt werden kann.

Wir wissen um die große Verantwortung für die Gesundheit aller Sitzungsteilnehmer.

 

Aus diesem Grund wollen wir die Sitzungen so kurz und knapp wie möglich gestalten und trotzdem den Informationsbedarf decken. Darum ergeht die Bitte, Anfragen bereits im Vorfeld zu übersenden bzw. Verständnis für eine Fragestunde zu zeigen, in der nicht alle Fragen abschließend beantwortet werden können. Die Zusendung einer schriftlichen oder telefonischen Antwort im Nachgang der Sitzung wird selbstverständlich angeboten.

 

Bitte beachten Sie, dass die Bürgermeister das Hausrecht für die Gemeinderäume innehaben und alle Teilnehmer zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichten können.  

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Holger Maty
Amtsvorsteher

Allgemeinverfügung

Schließung Schulen/Kinderbetreuung

coronavirus-4904507_1280
© @Creative Commons

An die Eltern der Kindertagesstätten im Amtsbereich Hagenow-Land
Bandenitz, Hoort, Hülseburg, Gammelin, Pritzier, Redefin, Toddin und Toddin Ortsteil Setzin

 

 

Kinderbetreuung ab 16.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

mit der Allgemeinverfügung der Landesregierung vom 14.03.2020 ist der Besuch von Schulen, Kindertagesstätten und Kindertagespflegestellen vom 16.03. – 19.04.2020 untersagt.

Im Rahmen der Notfallbetreuung werden Kinder festgesetzter Berufsgruppen vorerst betreut.
Dies sind: 

  • Feuerwehr
  • Polizei
  • Strafvollzugsdienst
  • Rettungsdienst
  • Beschäftigte medizinischer Einrichtungen einschl. Apotheken
  • Justiz
  • ambulante und stationäre Pflegedienste
  • stationäre Betreuungseinrichtungen, wie z.B. Hilfen zur Erziehung
  • Produktion und Versorgung von Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs
  • Kommunale und Landesbehörden und Organisationen ,mit Sicherheitsaufgaben sowie Aufgaben zur
  • Daseinsvorsorge (Wasser, Abwasser, Abfall oder öffentlicher Personennahverkehr die zwingend wahrzunehmen sind.

Beide Elternteile müssen in diesen Berufszweigen tätig sein, um eine Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können.
Betreffende Eltern melden sich bitte am Montag in den Einrichtungen unter Angabe ihres Arbeitgebers. Noch am Montag wird der Bedarf für die Notbetreuung geprüft.

 

Bitte nutzen Sie hierfür das entsprechende Formular zum Nachweis der Zugehörigkeit Ihres Berufes.

 

Liebe Eltern, wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in dieser Ausnahmesituation und bitten um einen verantwortungsvollen Umgang bei dieser für uns alle nicht leichten Thematik.

 

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

gez. Janine Schaldach
Fachbereichsleiterin Zentrale Steuerung/Finanzen

 

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag

08:30 bis 12 Uhr | 14 bis 18 Uhr

Donnerstag

08:30 bis 12 Uhr | 14 bis 16 Uhr

Freitag

08:30 bis 12 Uhr


 

flag_yellow_low      Landessignet mit Zusatz MinisteriumFörderprojekte aus den Fonds der Europäischen Union
Service für Sie
Stellenausschreibungen
weitere Informationen

Seit dem 01.08.2018:

Standesamt im Rathaus

Weitere Informationen finden Sie hier!

Gemeinden und Ortsrecht

KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link
KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link
KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link
KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link KAZ-Link

 

Häufig besucht