Zurück zur Listenansicht

10.02.2016

Aktuelles aus dem Amt

Amtsgebäude Internetauftritt
Amtsgebäude © Amt Hagenow-Land

Informationen des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung

 

Verbrennung von Grünschnitt

 

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

bei der Pflege von Grundstücken fallen Arbeiten an, die zu Geruchsbelästigungen der Mitmenschen führen können. Wir bitten Sie nachfolgende Hinweise und gesetzliche Vorgaben zu beachten. Ausführliche Informationen erhalten Sie beim Fachdienst Sicherheit und Ordnungs des Amtes Hagenow-Land.

 

Gemäß der Pflanzenabfalllandesverordnung des Landes Mecklenburg – Vorpommern dürfen pflanzliche Abfälle, die auf nicht gewerblich genutzten Gartengrundstücken anfallen, verbrannt werden, wenn eine Eigenkompostierung oder eine Nutzung der Biotonne nicht möglich oder nicht zumutbar ist.

 

Folgendes ist dabei zu beachten:

 

  • Das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ist im Monat Oktober werktags (nicht sonntags und feiertags) während 2 Stunden in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr
  • Die zur Verbrennung vorgesehenen pflanzlichen Abfälle sind erst unmittelbar vor dem Verbrennen aufzuschichten bzw. umzuschichten, um Kleintiere nicht zu gefährden.
  • Es dürfen lediglich pflanzliche Abfälle wie Laub, Strauch-, Baum- und Heckenschnitt verbrannt werden.
  • Das Verbrennen von Sperrmüll, Altreifen, Bauabfällen, Altöl u. a. stellt eine illegale Abfallentsorgung dar, die als Ordnungswidrigkeit mit Geldbuße geahndet werden kann.
  • Das Feuer ist unter Kontrolle zu halten und Belästigungen der Nachbarn durch Rauchentwicklung sind zu vermeiden. Hier ist insbesondere darauf zu achten, dass kein nasses Material verbrannt wird!
  • Ein vorheriges Anzeigen der Abbrennarbeiten im Amt ist nicht erforderlich.

 

 

gez. Linow

Fachdienstleiter Sicherheit und Ordnun