Teilnehmer können sich noch bis Ende November anmelden

Offene-Gärten-Aktion 2018

Offene Gärten 2018
© Verein offene Gärten

Erneut wird es im nächsten Jahr wieder eine landesweite Offene-Gärten-Aktion geben. Diese findet am zweiten Juniwochenende statt. Wer am 9. und 10. Juni 2018 dabei sein möchte, kann jetzt beim organisierenden Verein Offene Gärten in MV e.V. die Anmeldeunterlagen anfordern. Um bei der Aktion dabei sein zu wollen, müssen diese bis zum 30. November 2017 ausgefüllt beim Verein eingegangen sein. Beim Verein haben sich in den letzten Wochen eine Reihe von Gärtnerinnen und Gärtner gemeldet, die 2018 erstmals dabei sein wollen. „Wir freuen uns sehr, dass die Idee unserer Aktion, nämlich Besuchern die private Gartenpforte zu öffnen, im Land weiter Fuß fasst und das Netz von besuchenswerten Anlagen dichter geknüpft wird“, freut sich Vereinsvorsitzende Beate Schöttke-Penke. Sie hofft darauf, dass sich neue Teilnehmer in den Städten und auf den Inseln gewinnen lassen. Um an der Aktion teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmer bereit sein, einen Beitrag von 35 Euro bei privaten Gartenanlagen, von 60 Euro bei Vereinsanlagen und von 120 Euro bei gewerblichen Teilnehmern zu zahlen. Mit dem Geld wird ein Informationsheft mit allen Daten zu allen Teilnehmern an dem Wochenende erstellt und die Homepage aktualisiert. Weitere Informationen gibt es bei der Vereinsvorsitzenden unter der Mailadresse: offene-gaerten-in-mv@gmx.de.

Arbeit der FFw sehr wichtig

Jugendfeuerwehren des Amtes gehören zu den Besten in M-V

IMG-20160720-WA0012
Amtsvorsteher Quast ehrt jungen Nachwuchs ©

Die Nachwuchsarbeit unserer Feuerwehren kann sich sehen lassen, denn derzeit existieren, unter der Leitung von Amtsjugendfeuerwehrwart Andreas Tiede und seinem Stellvertreter Tobias Eichel, 12 aktive Jugendfeuerwehren mit weit über 130 Mitgliedern in unserem Amt. Dabei wurde erst kürzlich die Jugendfeuerwehr Bresegard wieder ins Leben gerufen, um auch dort junge Brandschützer fachlich auszubilden und spielerisch zu betreuen.

Seniorenfahrt nach Rostock

Seniorenfahrt nach Rostock

Impressionen vom Hafen in Warnemünde
Hafenimpression aus Warnemünde © Gisela Fründt, Bandenitz

Die Senioren der Gemeinden Bandenitz und Mühlenbeck /Schossin begaben sich am 16.6 2016 auf große Fahrt.

Mit dem Bus ging es schon früh um 7 Uhr Richtung Rostock los. Dort lernten wir den größten Gartenfachmarkt Deutschlands „Grönfingers“ durch eine sehr interessante und lehrreiche Führung kennen. Natürlich konnten wir den Verlockungen der angebotenen Blumen nicht widerstehen, so dass unser netter Busfahrer Herr Hilgenstock Mühe hatte, neben Rollatoren auch Pflanzen zu verstauen.

Nach dem Mittagessen in der Kogge ging es bei herrlichem Sonnenschein mit der Fähre nach Warnemünde. Hier nutzte jeder die freie Zeit nach seinen Vorstellungen. Ein leckeres Fischbrötchen durfte natürlich nicht fehlen.

Für diesen wunderbaren Tag möchten wir uns bei Frau Lübcke und dem Team von R&T Reisen bedanken

 

Text: Gisela Fründt (Bandenitz)

Pressemitteilung Kreissportbund

Sportfest "Fit für die Schule"

KSB Logo Gross
© Kreissportbund Ludwigslust-Parchim

Es war nun schon das sechste Mal, dass der Kreissportbund Ludwigslust-Parchim Kindertagesstätten aus Hagenow und Umgebung zum „Fit für die Schule“ Sportfest einlud. Auf dem Sportplatz der Diesterweg-Schule trafen über 240 Vorschulkinder aus 19 Kindertagesstätten ein. Nicht nur die Kinder hatten Spaß an dem Sportfest, auch die Erzieher und Helfer waren gleich zu Beginn ...

Bandenitz feierte

20 jähriges Bestehen des Gemeindehauses Bandenitz

20 Jahre Gemeindezentrum - Ansprache
© Amt Hagenow-Land

Es war ein rundum gelungenes Fest, so war von allen Seiten zu hören. Sogar die etwas feucht-stürmische Einlage gab der Dorfgemeinschaft die Gelegenheit zu beweisen, dass sie ein Stück näher gerückt ist. Der Bürgermeister Herr Dietrich Groth überraschte die Einwohner und Gäste bei der Eröffnungsrede mit der Bekanntgabe, einen neuen Kindergarten bauen zu wollen. Der alte platzt aus allen Nähten und die Bürger  können dann wieder das 20 Jahre alte Haus als Gemeindehaus in Beschlag nehmen.

Die Kindergartenkinder, der Dorfklub, die Senioren, der Chor und die Feuerwehr stellten an diesem Tag ihre vielfältigen Qualitäten unter Beweis. Der Holzschuhmacher aus der Gemeinde Herr Schöttler und Frau Schlawin mit ihrem Spinnrad zeigten, dass auch das alte Handwerk noch nicht ganz in Vergessenheit geraten ist. Die Gastfeuerwehren aus Picher, Alt- Zachun und Gammelin zeigten ihr Können. Das Eis aus Holthusen schmeckte lecker und der DJ Michi umrahmte das Fest musikalisch.

Auf die Kindergartenkinder warteten lustige Spiele und natürlich eine Hüpfburg. Damit auch keiner hungrig nach Hause gehen musste, gab es viele tolle Kuchen und Schwein vom Spieß. Das Team vom Imbiss an der Autobahn versorgte uns mit Getränken und Bratwurst.

Allen fleißigen Helfern gilt unser Dank. Die Bürger der Gemeinde haben bewiesen, dass sie gut feiern und wenn es darauf ankommt, mit anpacken können.

> Bildimpressionen