Austragungsort: Pätow-Steegen

Erfolgreicher Amtsausscheid der Feuerwehren

Am 22. April trafen sich die Feuerwehren des Amtes Hagenow-Land zum alljährlichen Leistungsvergleich. Der diesjährige Austragungsort war in der Gemeinde Pätow-Steegen. Bereits im Vorfeld wurde der Wettbewerbsplatz durch die Kameraden der Pätower Wehr sowie deren Feuerwehrförderverein vorbereitet. Die einzelnen Wettkampfbahnen wurden penibel ausgemessen und abgesteckt sowie Teile des Platzes mit zusätzlichem Mutterboden ausgebessert.

Somit konnten am frühen Samstagmorgen über 500 Teilnehmer, Unterstützer, Kampfrichter und Gäste bei durchwachsenem Wetter in den Wettkampftag starten. Insgesamt sind 9 Jugendfeuerwehrmannschaften und 17 Mannschaften der Einsatzabteilungen in den Wertungsbereichen Gruppe und Staffel gestartet. Mit dabei waren auch die Gammeliner Gastwehr aus Schönefeld sowie die Feuerwehr Hagenow, mit der in vielen Situationen intensiv und gut zusammengearbeitet wird.

Im Bereich der Jugendfeuerwehr wurden Knoten und Stiche, ein Fragenkomplex und natürlich die Erste Hilfe geprüft. Zudem mussten sich die jungen Brandschützer beim CTIF beweisen, welcher ein international ausgeschriebener Wettkampf ist und aus 2 Teilen besteht. Zum einen ist eine Hindernisübung zu absolvieren und zum Anderen ein 400 m Staffellauf.

Die Einsatzgruppen wurden ebenfalls auf dem Gebiet der Knoten und Stiche sowie im Fragenkomplex getestet. Zusätzlich musste eine Einsatzübung mit integrierter Erste Hilfe durchgeführt und Kenntnisse im Digitalfunk gezeigt werden.

Natürlich durfte der Löschangriff nass für alle Mannschaften nicht fehlen. Ebenso konnte zur Auflockerung an einer Spaßübung teilgenommen werden.

Nachdem kurz nach 14.00 Uhr der Wettbewerbsbetrieb erfolgreich eingestellt werden konnte, wurde sich intensiv auf die Siegerehrung vorbereitet. Nach einigen Gruß- und vor allem auch Dankesworten an alle Beteiligten, Sponsoren, Unterstützern und die Gemeinde Pätow-Steegen, wurden die Sieger der einzelnen Wertungen verkündet. Zahlreiche Urkunden, Pokale und Medaillen wurden verteilt und im Anschluss in die Heimatstandorte zurückgefahren.

Viele Feuerwehren nutzten die Gelegenheit, um ihre Kameradschaft abends bei einem gemütlichen Grillen und Beisammensein zu pflegen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Leistungen unserer Feuerwehren dicht bei einander liegen und sich auf einem hohen Niveau befinden, mussten doch viele anspruchsvolle Aufgaben theoretisch sowie auch praktisch durch unsere Feuerwehrkameraden bewältigt werden. 

Platzierungen:

Jugendfeuerwehr – Staffel:
1. JF Hoort/Zachun
2. JF Kirch Jesar
3. JF Moraas
4. JF Gammelin

Jugendfeuerwehr – Gruppe:
1. JF Strohkirchen
2. JF Picher
3. JF Pätow-Steegen
4. JF Redefin
5. JF Kuhstorf

Einsatzabteilung – Staffel:
1. FF Hagenow
2. FF Setzin
3. FF Gammelin
4. FF Toddin
5. FF Bandenitz
6. FF Bobzin
7. FF Kuhstorf
8. FF Schönefeld
9. FF Alt Zachun
10.FF Groß Krams

Einsatzabteilung – Gruppe:
1. FF Strohkirchen
2. FF Bresegard
3. FF Redefin
4. FF Hoort/Zachun
5. FF Picher
6. FF Pritzier
7. FF Warlitz/Goldenitz

Sieger Spaßpokal:
FF Hagenow

Qualifikation Kreisausscheid Jugendfeuerwehr:
1. JF Picher
2. JF Strohkirchen
3. JF Redefin

Wanderpokale Löschangriff nass:
Jugendfeuerwehr Staffel – JF Moraas
Jugendfeuerwehr Gruppe – JF Picher

Einsatzabteilung Staffel – FF Hagenow
Einsatzabteilung Gruppe – FF Strohkirchen

Bilder vom Amtsausscheid 2017

Vorbereitungslehrgang

Feuerwehren des Amtes starten Jahr 2017 mit gemeinsamer Ausbildung

Es ist ein offenes Geheimnis, dass viele unserer amtsangehörigen Gemeinden personelle Probleme bei der Tageseinsatzbereitschaft haben. Vor allem zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr sind viele unserer Kameraden außerhalb beruflich tätig.

Um bei möglichen Einsätzen am Tage ausreichend Feuerwehrkräfte zu bekommen, werden in unserem Amt immer häufiger Verbundalarmierungen durchgeführt. So müssen oft zwei oder mehr Feuerwehren gleichzeitig ausrücken.

Aber auch hier ist es ein offenes Geheimnis, dass die Zusammenarbeit unserer Feuerwehren gut funktioniert sowie exakt auf einander abgestimmt ist und somit das Konzept der Verbundalarmierung Früchte trägt.

Gemeinsam alarmiert zu werden heißt aber auch, dass die Ausbildung gemeinsam geplant und durchgeführt werden muss. Aus diesem Grund haben erfahrene Führungskräfte aus Kuhstorf und Strohkirchen zu Beginn des Jahres 2017 einen Vorbereitungslehrgang durchgeführt, auf dem über 16 Kameraden gemeinsam an ihren Dienst in der Feuerwehr herangeführt wurden.

Die jungen Feuerwehrkameraden stammen aus den Wehren Alt Zachun, Bobzin, Bresegard, Gammelin, Hoort / Neu Zachun, Kirch Jesar, Kuhstorf, Moraas, Pätow-Steegen, Pritzier, Redefin und Setzin. Der Lehrgang umfasste eine 16 stündige Erste Hilfe Ausbildung durch den ASB sowie zahlreiche feuerwehrtechnische Grundlagen. Mit dem Abschluss der Ausbildung erhielten alle Teilnehmer zudem die Qualifikation, um den wichtigen Truppmannlehrgang an der Kreisfeuerwehrschule zu besuchen.

Ebenso zeigte die gemeinsame Ausbildung, dass Kameradschaft und sozialer Zusammenhalt stets zum Ziel führt. Über 16 gut ausgebildete Kameraden verstärken ab sofort die Reihen unserer Feuerwehren und die Tageseinsatzbereitschaft kann somit ein Stück mehr gesichert werden.

Leider ist dies nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn wir spätestens im nächsten Jahr auch Dich zu unserem jährlichen Vorbereitungslehrgang bei der Feuerwehr begrüßen dürfen. Nur mit Deiner persönlichen und tatkräftigen Hilfe kann das Problem der niedrigen Tageseinsatzbereitschaft schneller gelöst werden. 

Andreas Dziedo
2. stv Amtswehrführer
Amt Hagenow-Land